15 49.0138 8.38624 arrow 0 both 1 4000 1 1 fade http://www.stitchnstudy.com/de 300 4000 -
vintage

Nach den Prüfungen… ist vor den Prüfungen

Da ist die Prüfungswoche (die sich letztendlich über gut drei Wochen erstreckt hat) endlich rum, da geht es mit Riesenschritten auch schon auf die halbjährlichen Prüfungen zu. Immerhin weiß ich jetzt, dass wir 19 Fächer haben. Ich habe nach wie vor das Gefühl, dass viele Fächer sich sehr stark überschneiden, aber solange wir was lernen, soll’s mir recht sein 🙂

Momentan lernen wir immer noch Röcke, aber wir sind mittlerweile von den geraden Röcken auf verschieden Varianten umgestiegen. So haben wir mittlerweile aus dem geraden Grundschnitt auch einen ausgestellten gemacht, sowie einen 6-Bahnen-Rock und Tellerrock. Soviel ich weiß fehlt noch der 8-Bahnen-Rock. Außerdem haben wir in der letzen Schnittmustererstellung Stunde auch dass erste Mal eine Modezeichnung bekommen und einen Grundschnitt so abgeändert um dafür das Schnittmuster zu erstellen. Das hat wirklich Spaß gemacht einem Bild „Leben einzuhauchen“.  Außerdem, macht es auch Spaß die Schnittmuster erstmal in „klein“ zu konstruieren und so zu schauen wie viel Stoff man braucht. Zum Beispiel brauch ich für meinen Tellerock nur 90cm Stoff, wenn er keinen Strich hat, also wenn ich das Vorderteil andersrum als das Rückteil legen kann.

rock-layout

Zum Spaß hab ich noch einen festlicheren Rock „designet“. Bei dem ist der Stoffverbrauch natürlich gleich wesentlich grösser. Man beachte bitte den schönen roten Bund 😀

Weihnachtsrock

Schnittmustererstellung gehört definitiv zu meinen Lieblingsfächern 😀

In den praktischen Fächern haben wir uns durch eine Reihe verschiedener Gehschlitze gearbeitet und machen uns jetzt an ganz viele verschiedene Taschen, wie aufgesetzte Taschen mit und ohne Futter, Nahttaschen, Paspeltaschen und noch einige.

Apropos Praxis.

Wo lernt man diese besser als in einem Betrieb? Nirgends. Daher finde ich es auch super, dass  wir im Sommer ein 96 stündiges Praktikum in einer Schneiderei absolvieren sollen. Ich weiß auch ganz genau wo ich hin möchte und zwar in mein absolutes Traum-Modehaus Luan by Lucia. Luan by Lucia steht für absolute Luxusqualität und noch viel mehr. Die Chefdesignerin und Gründerin des Hauses möchte ihre Kunden nicht nur schick einkleiden, sondern hilft dabei das innere und äußere Gleichgewicht zu finden. Außerdem gehört zu ihrer Mission das Handwerk weiter zugeben und die nächste Generation zu fördern. Wie gesagt, mein absolutes Traum-Modehaus 😀

Nachdem ich also mehrere Tagen an meiner Bewerbung gefeilt habe, hab ich mir ein Herz gefasst und diese abgeschickt. Ihr glaubt gar nicht wie sehr ich mich gefreut habe, als dann auch super schnell eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch folgte 😀 Das Gespräch war unglaublich positiv und inspirierend und ich darf ein 5-tägiges Praktikum absolvieren. Wenn ich mich gut anstelle, dann dürfte ich im Sommer diese 2-3 Wochen dort verbringen 😀 Also bei dem Gedanken daran, bekomme ich sofort Schmetterlinge im Bauch.

Mein Praktikum ist eigentlich eine sogenannte Orientierungswoche in der jeden Tag ein anderer Bereich der Mode Branche behandelt wird. So kann man ganz viele Eindrücke sammeln und schauen, welcher Bereich der Modeindustrie einem dem auch wirklich liegt.

Die Themen sind Persönlichkeit, Design, Styling, Modemanagement und natürlich Nähen. Das wird wahnsinnig aufregend und ich kann es kaum erwarten. Morgen geht es los, daher mach ich für heute Schluss. Ich halte euch natürlich auf dem Laufenden wie es läuft 🙂

Liebe Grüsse

Éva

Hat dir der Beitrag gefallen? Dann abonniere den Blog und erhalte als Dankeschön mein Tutorial für das super praktische Nadelkissen!

Hat dir der Beitrag gefallen? Dann teile ihn!

-1 Kommentar-

Antworten

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .