15 49.0138 8.38624 arrow 0 both 1 4000 1 1 fade http://www.stitchnstudy.com/de 300 4000 -
Nahttasche

Nahttaschen und Reißverschlüsse – Geht das?

Ja, ich gestehe.

Ich bin besessen von Nahttaschen!! Im Ernst, ich kann nicht genug von ihnen bekommen.

Das hat vor ein paar Tagen angefangen. Und um ehrlich zu sein, war ich zunächst wenig begeistert vom Thema Taschen. Während ich die  Blasebalg Taschen für die Shorts meines Sohn genäht habe, hab ich geflucht wie ein Rohrspatz. Das ging soweit, dass ich mich danach bei meinem Mitschülern entschuldigt habe, die sich das ganze Gezeter anhören mussten. Außerdem fand ich das Umbügeln der aufgesetzten Taschen nervig und die gefütterten Taschen hatten kleine Quadrate vom Einschneiden der runden Naht (ok, das sieht man zwar nicht, aber ich WEIß,  dass sie da sind). Wie ihr seht, Taschen waren jetzt nicht soooo mein Ding.

Aber dann kamen die Nahttaschen!!

Diese wunderschönen, klaren, sauberen Taschen …. Ich war hin und weg!!

Und nachdem das Blasebalg-Taschen-Drama vergessen war und ich die Shorts an meinem kleinen Sohnemann gesehen habe (siehe letzter Post), war ich doch froh sie genäht zu haben. Im Ernst, sieht er nicht einfach wahnsinnig lässig?? Auch die aufgesetzten Taschen, sehen doch richtig cool aus.

Mich hat also das Taschenfieber gepackt und ich habe erstmal mein Weihnachtsgeschenk von Schatzi hervorgeholt, das wunderschöne Buch Vintage Details A Fashion Sourcebook, und ein Kapitel durchgeblättert, dass ich bis jetzt eher ignoriert hatte.

Vintage Details

Vintage Taschen

Vintage Taschen

Vintage Taschen

Sind diese Taschen nicht einfach WUNDERSCHÖN??

Natürlich musste ich jetzt sofort alles über Taschen wissen…. Natürlich….

Also, habe ich auch den Rest meiner Nähbücher ausgepackt und wollte nochmal die Schritte durchgehen, wie die Nahttaschen genäht werden. Das Problem war nur, das keine der Techniken so war, wie wir sie in der Schule gelernt haben.

Und überhaupt waren die Techniken in meinen Büchern um ein vieles einfacher.

Die Schnelle

An jede Seitennaht wird jeweils ein Taschenbeutel zwischen den zwei Markierungen festgesteppt. Danach werden die Vorder und Rückteile rechts auf rechts aufeinander gelegt und von oben bis zur ersten Markierung festgesteppt. Sobald man an der ersten Naht ankommt, die Nadel im Stoff stecken lassen und die Taschenbeutel rundherum festnähen. Wenn man an der zweiten Markierung ankommt, wieder die Nadel im Stoff stecken lassen, Stoff drehen und und die restlichen Seitennaht zusammennähen. Fertig!

Nahttasche

Super einfach, nicht wahr??

Die Nahttaschen wie wir sie genäht haben, waren etwas komplizierter.

Die „etwas kompliziertere“

Wir haben die Taschenbeutel nur auf das Vorderteil zwischen den Markierungen genäht und dann erstmal die Nahtzugabe eingeschnitten, bis ganz knapp vor die Naht. Danach die Nahtzugabe zur Seite bügeln und den Tasachenbeutel nochmal knappkantig absteppen. Jetzt kommt der zweite Taschenbeutel auf den ersten und wird ringsherum zusammengenäht. Das Rückteil rechts auf recht feststecken und die Naht an den zwei Markierungen nochmal verstärken.Die Stelle muss genau getroffen werden, wenn im nächsten die Naht komplett genäht wird. Aber achte darauf die Taschenöffnung nicht zu schliessen.

Nahttasche

Diese Technik ist auch total machbar, aber wie du siehst, doch ein wenig komplizierter als die erste Version. Nichts desto wird es Momente geben, in denen ich genau diese längere Methode nutzen werden.

Warum die zweite Methode trotzdem der Knaller ist

Wir sind uns einig, dass die erste Version einfacher ist. Warum sollte man sich also die Mühe machen und die zweite Version benutzen? Nun, zuerst wusste ich das auch nicht, aber dann habe ich diesen Post von Butcher Sew Shop gelesen.

Stell dir vor du möchtest einen Nahtreissverschluss  in die selbe Naht einsetzen, in du auch die Nahttaschen geplant hast. Wenn du das mit der ersten Technik angehst, dann wirst du zwar einen Reißverschluss haben, aber nicht viel Freude daran, weil dein Reißverschluss lediglich deine Taschen öffnet und schließt. Du musst also zunächst die Nahttaschen fertig nähen, wie in Methode zwei und kannst dann den Nahtreißverschluss  einsetzen. Das Ergebnis sind funktionierende Nahttaschen und ein funktionierender Reißverschluss.

Ich LIEBE diese Idee und werde das sicherlich bald an einem Kleidungsstück austesten.

Was ist deine Lieblingstasche? Und jetzt sag bloß nicht, dass du nach soviel Inspiration keine hast 😀 Wenn du noch mehr möchtest, schau dir doch auch die wundervollen Vintage Taschen auf meinem Pinterest  an 🙂

LIebe Grüsse

Éva

 

Hat dir der Beitrag gefallen? Dann abonniere den Blog und erhalte als Dankeschön mein Tutorial für das super praktische Nadelkissen!

Hat dir der Beitrag gefallen? Dann teile ihn!

-0 Kommentar-

Antworten

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .