15 49.0138 8.38624 arrow 0 both 1 4000 1 1 fade http://www.stitchnstudy.com/de 300 4000 -

5 Wege Für Einen Beidseitig Verdeckten Reissveschluss

Da ist er…

Dein Puls beschleunigt sich, du wirst immer aufgeregter, ein Gefühl der Panik macht sich in dir breit.

Wenn du jetzt versagst, war alles umsonst…

Dabei kennst du ihn in- und auswendig. Du hast täglich mehrmals mit ihm Kontakt und ohne ihn bist du sogar ziemlich aufgeschmissen.

Dein erster  Reißverschluss…

Es ist Samstag Nachmittag und wir sind im Nähstudio. Wir haben bereits die Abnäher unseres Proberocks genäht und die Seiten mit der Overlock versäubert. Es wir Zeit den Reißverschluss einzusetzen. Wir versammeln uns um einen Tisch und die Lehrerin zeigt die Technik. Nun sind wir dran. Es wird spannend. Um mich herum lauter hochkonzentrierte Gesichter, für einige Minuten hört man nichts außer dem Surren der Nähmaschinen, sowie dem Klappern der Nähfüsse. Ansonsten herrscht Stille, bis nach und nach einer nach dem anderen ruft:

„Hey, das ist eigentlich total einfach!“

Und das ist es auch wirklich. Trotzdem zögern viele, wenn es darum geht einen Reißverschluss einzunähen.

Das mag daran liegen, dass es neben den verschiedenen Techniken, auch ganz verschiedene Reissverschlüsse gibt. Und damit meine ich jetzt noch nicht einmal, dass es sie in allen Farben des Regenbogens gibt, mittlerweile sogar bunt gemustert oder in Metallic blau, oder aus Spitze, mit Metall oder Kunststoffzähnen…. Du merkst schon, dass könnte noch ewig so weiter gehen. Du findest eine große Auswahl von teilweise sehr außergewöhnlichen Reißverschlüssen aller Art z.B.  bei Etsy.

Was ich meine, ist aber die Art des Reißverschlusses, bzw. wofür er genutzt wird.

Als ich das erste Mal in meinem Leben einen Reißverschluss kaufen wollte, bin ich los in den Kurzwarenladen und habe ganz einfach um einen Reißverschluss gebeten. Mit der Frage, was für einen Reißverschluss ich möchte, habe ich gar nicht gerechnet. Na, einen Reißverschluss halt… Die Verkäuferin fragte mich daraufhin, wofür ich ihn brauche. Fast hätte ich geantwortet zum Nähen, konnte mich aber gerade noch besinnen und erklärte ich brauche ihn für ein Kleid. Sie riet mir dann zu einem Nahtreissverschluss. Glücklicherweise, war das genau  das was ich brauchte, mir war aber bis zu diesem Moment nie aufgefallen, dass es tatsächlich unterschiedliche Reißverschlüsse gibt.

Welche Arten von REissverschlüssen gibt es?

Kurz gesagt gibt es zum einen teilbaren und nicht teilbare Reissverschlüsse. Die Teilbaren haben wir z.B. in unseren Jacken. Sie gehen komplett auseinander. Ansonsten wäre das Anziehen einer Jacke auch etwas umständlich 😉

Bei den nicht teilbaren geht das, wie der Name schon sagt, nicht. Das sind die Reißverschlüsse die wir z.B. in einen Rock oder ein Kleid einsetzen. Da ist es nicht wichtig, dass wir die linke und rechte Seite eines Kleidungsstückes ganz voneinander trennen. Wir müssen nur eine Öffnung schaffen, die groß genug ist, damit wir das Kleidungsstück anziehen können.

Bei den nicht teilbaren unterscheiden wir dann noch mal in den Standardreißer und den nahtfeinen oder nahtverdeckten Reißverschluss. Von dem nahtfeinen Reißverschluss sieht man zum Schluss wirklich nichts mehr außer den Naht.

Der gebräuchlichste Reißverschluss ist allerdings der Standardreißer. So einen haben wir auch in der Schule benutzt. Und genauso wie es viele Arten von Reißverschlüssen gibt, gibt es auch viele Techniken zum Einsetzen.

Wir haben in unseren Proberock einen beidseitig verdeckten Reißverschluss genäht. Dabei liegen die Zähnchen des Reißverschlusses in der Mitte der Naht, und die Schlitzkanten treffen  über dem Reißverschluss aneinander.

Ich habe ein wenig in meinem Büchern und Näh-Ressourcen rum gestöbert und verschiedene Methoden gefunden, die alle letztendlich das gleich Endergebnis als Ziel haben.

Manche Methoden machen Sinn, andere erstmal weniger. Aber wie heißt es so schön, probieren geht über studieren und deswegen, hab ich ein paar Reißverschlüsse besorgt und ein paar Stoff Stücke vorbereitet.

Vergleichen werde ich die Methode die wir gelernt haben, mit der Methode aus dem Burda Buch Die neue Nähschule,  sowie  dem Handbuch Nähtechniken von Lorna Knight, den Craftsy Kursen Mastering Zipper Techniques (kostenloser Minikurs) bzw. 40 Techniques every Sewer should know und als kleines Schmankerl versuche ich mich an der Couture Version aus Claire B. Shaeffer’s Couture Sewing Techniques.

 Der Beidseitig verdeckte Reissverschluss

#1 Der Einfache

Unsere Lehrerin hat uns die Technik wie folgt gezeigt:

Zunächst einmal markieren wir auf dem Stoff wo der Reißverschluss zu Ende sein soll. Dann Nähen wir mit großen Heftstichen von oben bis zu dieser Markierung. Nun wechseln wir wieder zu einer normalen Stichlänge von ca 3 und verstärken die Stelle mit ein paar Rückstichen. Danach die Naht ganz normal weiternähten.

Reißverschluss nähen

Als nächstes geht es ans Bügelbrett und die Naht wird schon ordentlich auseinander gebügelt.

Reißverschluss nähen

Nun darf auch der Nahtauftrenner zum Einsatz kommen und die großen Heftstiche werden entfernt.

Reißverschluss nähen

Mit der rechten Stoffseite oben schieben wir den Reißverschluss darunter und zwar so, dass ca 0,5 cm des Reißverschlussbandes oben überstehen. Nun die linke Schlitzkante so auf den Reißverschluss legen, dass die Zähnchen bedeckt sind und mit ein paar Stecknadeln fixieren.

An der Stelle wo die verstärkte Naht beginnt, sicherstellen, dass die Mitte des Reißverschlusses genau auf der Naht liegt. Unsere Lehrerin ging dann direkt ans Nähen, aber von der zweiten Gruppe haben wir gehört, dass sie vor dem Nähen den Reißverschluss erst noch von Hand geheftet haben.

Reißverschluss nähen

Auf jeden Fall wird dann der Reißverschluss geöffnet am linken oberen Rand angesetzt und ca 0,5 cm neben der Schlitzkante festgesteppt. Kurz vor dem unteren Ende die Nadel im Stoff lassen und den Fuß anheben und den Reißverschluss schließen. Es kann helfen hierfür den Nahtauftrenner zu nutzen, aber vorsichtig, nicht dass du den Stoff verletzt. Das ist wichtig, da wir sonst wegen dem Schieber nicht bis zum Schluss nähen könnten.

Reißverschluss nähen

Am unteren Ende angekommen, die Nadel im Stoff stecken lassen, Nähfuss anheben, den Stoff um 90 Grad wenden und quer nähen.Hierbei nur das Rad drehen und die Stiche bis zur Mitte zählen. Damit der Abstand zwischen Schlitzkante und Naht gleichlang wird, die gleiche Anzahl an Stichen auch auf die rechte Seite machen, bevor der Stoff nochmal gewendet wird und nun von unten nach oben genäht wird. Am besten wieder nach ein paar Zentimetern den Reißverschluss öffnen und den Schieber wieder hinter die Nadel bringen.

Reißverschluss nähen

Ich muss gestehen, dass ich mit dem Ergebnis so überhaupt nicht zufrieden bin. Um ehrlich zu sein, bin ich richtig schockiert. Ich habe in der Schule ca 3-4 Reißverschlüsse auf diese Art genäht, die eigentlich alle ganz gut aussahen, aber hier zu Hause… Naja,… also wäre es ein Kleidungsstück, würde ich es nicht so lassen.

Reißverschluss nähen

#2 Nach burda

Der Anfang ist ganz ähnlich. Zunächst eine Naht mit Heftstichen nähen und diese wieder auftrennen. Allerdings werden bei Burda jetzt erstmal die Schlitzkanten geheftet.

Reißverschluss nähen

Danach wird der Reißverschluss geheftet. Das wäre in meinem Fall mit dem blauen Heftfaden.

Reißverschluss nähen

Das Einnähen ist wie bei Methode eins, einmal ringsum. Ob das Heften der Schlitzkanten viel gebracht hat, kann ich gar nicht sagen, aber mit dem Endergebnis bin ich eigentlich sehr zufrieden.

Reißverschluss nähen

#3 á la Lorna Knight

Diese Methode war mein heimlicher Favorit und ich war sehr auf das Ergebnis gespannt. Hierbei wurde die Heftnaht nicht aufgetrennt, sondern der geschlossene Reißverschluss auf die geschlossenen Naht gesteckt und dann geheftet.

Reißverschluss nähen

Reißverschluss nähen

Dann geht es an die Nähmaschine, aber diesmal fangen wir nicht oben an, sondern unten aus der Naht heraus. Und das bei beiden Seiten, so vermeidet man Probleme die durch ungleichmäßigen Stofftransport verursacht werden.

Reißverschluss nähen

Reißverschluss nähen

Wenn der Reißverschluss eingenäht ist werden die Heftfäden entfernt und die Naht getrennt.

Mit dem Ergebnis bin ich nicht so wirklich zufrieden. Außerdem stand in der Anleitung auch nichts, wie man um den Schieber bei geschlossener Naht nähen soll. Das geht wahrscheinlich nur, wenn man weit genug vom Schieber weg mit einem Knappkantfuss oder Reißverschlussfuss näht. Ich hatte natürlich weder das eine noch das andere an der Maschine, so dass ich dann anfangen musste die oberen paar Zentimeter zu öffnen. Dieses Hin und Her und Stoff Gezerre sieht man meiner Naht oben leider auch ziemlich an…

Reißverschluss nähen

#4 schnell, schneller, Wondertape

Für  Nummer 4 braucht man weder Stecknadeln noch Heftfaden, stattdessen Wondertape. Ich hatte schon viel darüber gehört, aber noch nie selber ausprobiert. Dabei handelt es sich um einen doppelseitiges Klebeband, welches sich im Wasser auflöst und auch sonst keine Rückstände an der Nadel hinterlässt. Ein Wondertape halt 🙂

Bei der Craftsy Variante wurde nur der Teil unter dem Reißverschluss genäht, die Öffnung für den Reißverschluss wurde lediglich ausgemessen und gebügelt.

Danach das Wondertape aufkleben, den Reißverschluss drauf und Nähen.

Reißverschluss nähen

Reißverschluss nähen

Reißverschluss nähen

Das Ganze ging unfassbar schnell und das Ergebnis lässt sich auch sehen. Wobei ich anmerken muss, dass ich das nächste Mal den Reißverschluss beim Aufkleben etwas besser positionieren sollte, da man doch die Zähnchen etwas sehen kann.

#5 der couture reisserverschluss

Im Gegensatz zum Wondertape ist der Couture Reißverschluss sehr viel arbeitsintensiver 🙂 Aber das war ja zu erwarten. Schließlich zahlt niemand tausende von Dollar für ein Kleidungsstück mit geklebtem Reißverschluss.

Das fängt auch schon dort an, dass die Kanten natürlich nicht wie bei mir mit der Overlock versäubert werden, aber ich hoffe ihr seht darüber hinweg 🙂

Dennoch gibt es einige vorbereitende Aufgaben und dazu gehört, dass die Kanten auf beiden Seiten des Stoffes erst mal mit Heftfäden markiert werden.

Reißverschluss nähen

Danach werden die Kanten, auch wenn sie im Fadenlauf sind, mit etwas leichtem Seiden Chiffon oder Organza stabilisiert. Dazu benutzt Frau Shaeffer einfache Vorstiche.

Reißverschluss nähen

Nun werden die Kanten gebügelt und der Reißverschluss kann gesteckt werden.

Hätten wir jetzt ein richtiges Kleidungsstück, dann müssten wir dass jetzt erstmal einer Schneiderpupper anziehen und den Reißverschluss im „angezogenen“ Zustand stecken. Für die Pobeteile mache ich das aber natürlich flach auf dem Tisch.  Auf jeden Fall, soll der obere Endanschlag ca 0,5 – 1 cm unter der fertigen Oberkante liegen.

Reißverschluss nähen

Danach werden beide Seite nah an den Zähnchen geheftet und zwar von unten nach oben. Wenn die eine Seite nicht gut in der Hand liegt, einfach den Stoff wenden und mit der rechten Seite oben heften. Wenn man den Reißverschluss jetzt schließt sollten die zwei Kanten sich ein wenig hochschieben. Im angezogenen Zustand wären diese wieder flach ohne dass man die Zähnchen vom Reißverschluss sieht.

Reißverschluss nähen

Nun wird der Reißverschluss mit kleinen Vorstichen eingenäht.

Reißverschluss nähen

Danach die oberen Enden des Reißverschlusses eingeschlagen und kürzen und flach an die Nahtzugabe annähen, genauso wie die Ränder des Reißverschlusses.

Außerdem wird der Reißverschluss gekürzt und mit etwas Stoff versäubert. Jeweils innen und außen mit ein paar Stichen einen neuen unteren Endanschlag machen.

Reißverschluss nähen

Reißverschluss nähen

Fazit

Mein absoluter Favorit ist ganz klar Nummer 5 😀 Ich liebe einfach diese vielen kleinen Details und der Reißverschluss sieht einfach großartig aus 😀 Der Nachteil ist dass man wirklich einiges an Zeit mitbringen muss.

Wenn es etwas schneller gehen soll, dann werde ich auf Methode 2 zurückgreifen. Den Reißverschluss zu heften verbessert definitiv das Aussehen.

Wenn man es sehr sehr eilig hat, dann hat man auch mit dem Wondertape gute Ergebnisse. Der Nachteil ist aber der recht hohe Preis und im Endeffekt ist das auch nur „heften“.

Etwas enttäuscht bin ich von Nummer 3, da hatte ich mir eigentlich mehr versprochen, aber irgendwie fand ich die Methode sehr langwierig und das Ergebnis nicht ganz zufrieden stellend.

Klarer Verlierer ist die Methode Nummer 1, bei der nur mit Stecknadeln fixiert wurde. Ich muss aber fairer halber dazu sagen, dass das nicht unbedingt an der Methode liegt, sonder wohl auch an der Nähmaschine. Meine scheint hierfür nicht geeignet.

Hier noch mal alle fünf im Vergleich.

ueberblick-aussen

ueberblick-innen

Welcher Reißverschluss gefällt euch am besten? Oder kennt ihr noch eine Methode um einen beidseitig Reißverschluss zu nähen?

Liebe Grüße

Éva

Hat dir der Beitrag gefallen? Dann abonniere den Blog und erhalte als Dankeschön mein Tutorial für das super praktische Nadelkissen!

Hat dir der Beitrag gefallen? Dann teile ihn!

-0 Kommentar-

Antworten

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .